Pressemitteilung 08.06.2018

Bürgerinitiative Straßenausbaubeiträge Hohnstorf

Immer wieder schrecken Berichte über hohe Kosten für die Anlieger die Bürger auf, wenn in einer Gemeinde wie Hohnstorf die Straßen saniert werden müssen.
Dies kann zu Belastungen der einzelnen Grundstückseigentümer bis in den fünfstelligen Euro Bereich gehen.

Das kann bei vielen Mitbürgern, besonders älteren Eigenheimbesitzern, zu schlaflosen Nächten führen. Die Angst, dass eigene Häuschen zu verlieren, da man die Kosten nicht aufbringen kann, treibt die Menschen um.

In Schleswig – Holstein zum Beispiel wurde diese Regelung landesweit abgeschafft.
Dies könnte auch für Hohnstorf eine Lösung sein, meint die BI, wenn die Sanierung über die Grundsteuer finanziert werden würde. Und konsequent nötige Reparaturen zeitnah und nachhaltig durchgeführt werden, um einen Sanierungsstau zu vermeiden.

Mehrere Hohnstorfer Bürger haben sich deshalb im Mai 2018 zu einer Interessenvertretung zusammengefunden, um hier in Hohnstorf Aufklärung zu betreiben und sich um Alternativen der bisherigen Regelung der Kostenumlage auf die Anwohner zu bemühen.

Die BI betont dabei, dass sie überparteilich ist und somit mit allen Gremien, Institutionen und politischen Parteien zusammenarbeiten möchte, wenn der o.g. Zustand der Angst und Unsicherheit geändert werden kann.

Auch im Falle einer Beibehaltung der alten Regelung sollte es zumindest eine langfristige Planung der Gemeinde geben, welche Straßen wann zu sanieren sind, damit die Eigentümer sich darauf finanziell vorbereiten können.

Die Abschaffung der bisherigen Regelung sei aber vorrangig anzustreben!

Über zusätzliche Mitstreiter würden sich die Gründungsmitglieder sehr freuen und betonen, dass irgendwann jeder Grundeigentümer vor dem Problem der Zahlung von Straßenbaubeiträgen betroffen sein wird.

Hier sei es in Hohnstorf z.B. möglich, dass Grundeigentümer bis zu 70% der anfallenden Kosten zu tragen haben. Deshalb wäre es nötig, den Bürgern der einzelnen Straßen in Hohnstorf offenzulegen, welchen prozentuale Anteil der Kosten speziell in Ihrer Straße abgerechnet werden würde.

Wer in der Bürgerinitiative Straßenausbaubeiträge Hohnstorf
mitarbeiten -, oder diese sporadisch unterstützen möchte ( z.B. bei der Verteilung von Infomaterial an alle Haushalte), möge sich bitte melden!

 

Kontakt: Robert Körting ( r.koerting@gmx.de )  und Gerhild Loos  ( geloos@web.de ) Tel. 04139 69 61 34

Menü schließen